Leistungsbeschreibung


Diese Entscheidung muss jeder für sich selbst beantworten. Kann und vor allem möchte ich Jäger werden? Was sind meine Beweggründe?

Schießwütige oder der Natur abgeneigte oder ferne Personen bringen meist bereits schlechte Startvoraussetzungen für eine Ausbildung mit sich. Denn, alleinig „Totschießen“ ist Jagd eben nicht. Jagd verbindet u.a. Naturschutz mit Wildbewirtschaftung und orientiert sich stark an den natürlichen Gegebenheiten unserer heimischen Natur. Auch rechtliche Erfordernisse, Regelachtsamkeit und Beachtung höchster Sicherheitsstandards ist Grundvoraussetzung.

Die erfolgreich bestandene Jägerprüfung, das sogenannte „Grüne Abitur“, ist eine der Grundvoraussetzungen für die Erteilung eines Jagdscheines. Sie wird basierend auf der Beleihung der Obersten Jagdbehörde seit dem Jahr 2009 durch den Landesjagdverband Brandenburg e. V. (LJVB) durchgeführt.

Die Jägerprüfung besteht aus drei Prüfungsabschnitten (schriftlicher Teil, mündl./praktischer Teil, jagdl. Schießen). Auf der Internetseite der Prüfungsstelle sind neben weiteren Informationen der Prüfungsfragenpool und ein Onlinetest abrufbar. Zudem ist eine fundierte fachlich/praktische Ausbildung vorab zu absolvieren. Nur gründliche und fachgerechtes Lernen ermöglichen ein Bestehen der Jägerprüfung.

Natürlich werden Prüfungszeugnisse anderer Jagdverbände/ Prüfungsausschüsse der verschiedenen Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland anerkannt. Denn die Jägerausbildung variiert zwar, für jedoch immer zu dem, bei erfolgreich abgelegter Prüfung, begehrten „Grünen Abitur“.

An wen muss ich mich wenden?


Landesjagdverband Brandenburg e. V.
Saarmunder Str. 35
14552 Michendorf
Telefon: (033205) 2109-0
Fax: 033205 2109-11
E-Mail: info@ljv-brandenburg.de

http://www.ljv-brandenburg.de/ausbildung/jaeger-werden

Rechtsgrundlage


  • § 15 Bundesjagdgesetz (BJagdG),
  • § 24 Jagdgesetz für das Land Brandenburg (BbgJagdG),
  • Jägerprüfungsordnung (JPO),
  • Gebührenordnung des MLUV